AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
BABOR Institut Kosmetik Mannheim
Inhaberin: Radjeka Wachenheim

§ 1 Allgemeines
Für alle Rechtsgeschäfte mit dem Kunden gelten neben den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen (BGB) ausschließlich unsere „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“. Diese können nur durch schriftliche Individualvereinbarungen geändert werden. Das BABOR Institut - Kosmetik Mannheim (Inhaber Radjeka Wachenheim) behält sich Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn wir in Kenntnis der AGB des Kunden unsere Leistungen vorbehaltlos ausführen.

§ 2 Angebote
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Unsere Preisangaben enthalten die gesetzliche und aktuelle Mehrwertsteuer.

§ 3 Terminvereinbarung, Behandlungen und Terminabsagen
Gebuchte Termine sind grundsätzlich verbindlich und werden persönlich für den Kunden reserviert. Daraus folgend wird für den Kunden die Zeit der Behandlungsdauer zuzüglich Vor- und Nacharbeit bereitgestellt.
Die Behandlungsdauer und der -umfang richten sich nach der vorherigen und individuellen Absprache und dem Hautbild. Wir geben Behandlungsempfehlungen. Die Entscheidung über die Art der Behandlung trifft der Kunde.
Kann aus für uns nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglichen. Wir sind in dem Fall berechtigt, den Termin kurzfristig zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Die gesetzlichen Rücktritts- und Kündigungsrechte bleiben unberührt.
Bei verspätetem Eintreffen besteht ein Anspruch auf Behandlung nur während der vereinbaren Behandlungsdauer. Wir sind zudem berechtigt, die volle Behandlungszeit zu berechnen, wenn die Behandlungsdauer aufgrund eines nachfolgenden Termins pünktlich beendet werden muss.
Kann ein Termin nicht wahrgenommen werden muss dieser mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden. Bei Terminen, die innerhalb von 24 Stunden storniert werden, fallen 50% der gebuchten Behandlung an.

Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Behandlungstermin und sagt diesen Termin auch nicht mindestens 24 Stunden vorher ab, sind wir berechtigt, dem Kunden den nicht rechtzeitig abgesagten Termin gemäß § 615 BGB in Rechnung zu stellen. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht.

Bei Neukunden wird eine Sicherheitsleistung in Höhe von 50% des gewünschten Treatments pro Person und Behandlungstermin erhoben. Erst die unmittelbare Bezahlung dieser Vorauszahlung führt zu einer festen Buchung des zuvor vereinbarten Termins. Die Sicherheitsleistung kann in Bar, per Überweisung, per Kreditkarte oder per PayPal erfolgen. Sollte diese Vorausleistung nicht binnen einer Karenzzeit von drei Tagen nach der Terminvereinbarung erfolgen, behalten wir uns das Recht vor den Termin zu stornieren und neu zu vergeben. Die Sicherheitsleistung wird mit den tatsächlichen Behandlungskosten verrechnet.

§ 4 Preise, Angebote und Zahlungsbedingungen
Es gelten die Preise nach gültiger Preisliste (inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer).Die Preise gelten bis zum Erscheinen einer neuen Preisliste. Maßgeblich ist die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Angebote und Aktionen sind nur in dem angegebenen Zeitraum gültig und gelten solange der Vorrat reicht. Die vereinbarten Preise sind mit Beendigung der Behandlung fällig. Bei Verkäufen von Produkten oder Gutscheinen gilt dies entsprechend. Bei Sonderbestellungen, behalten wir behalten uns vor, eine angemessene Anzahlung vorab zu berechnen.

§ 5 Geschenkgutscheine und Aktions-Angebote
Geschenkgutscheine sollten innerhalb von 12 Monaten eingelöst werden und können nicht in bar ausgezahlt werden. Die Verjährungsfrist für Gutscheine beträgt 3 Jahre. Der Wert der Leistung wird mit dem Preis angesetzt, der zu dem Zeitpunkt des Kaufes gültig war. Differenzen zum aktuellen Preis sind gegeben falls aufzuzahlen. Angebotsaktionen gelten ausschließlich in der ausgeschriebenen Frist maximal drei Monate danach und sind in dieser Zeit wahrzunehmen bzw. gelten solange diese vorrätig sind. Es besteht keinerlei Haftung im Falle von Verlust, Diebstahl oder Zerstörung des Gutscheins.

§ 6 Beschwerden und Reklamationen
Sollte der Kunde eine Beschwerde oder Reklamation über den Service, bzw. das gekaufte Produkt haben, so muss dies schnellstmöglich, spätestens aber drei Tage nach Erkennen des Reklamationsgrundes uns gemeldet werden. Das Babor Institut Kosmetik Mannheim wird dem Kunden innerhalb der darauf folgenden fünf Arbeitstage eine akzeptable Lösung unterbreiten, um die Reklamation auszuräumen. Ist eine Reklamation berechtigt, hat der Kunde ein Recht auf Nachbesserung und wird die reklamierte Arbeit ohne zusätzliche Zahlung erneut leisten oder das reklamierte Produkt ersetzen. Bei einer erbrachten Dienstleistung gibt es keine Geld zurück Garantie. Es besteht lediglich das Recht auf Nachbesserung.

§ 7 Warenumtausch
Ein Umtauschrecht erfolgt nach den gesetzlichen Richtlinien. Aktionsware, individuell bestellte Ware oder bereits gebrauchte Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen.

§ 8 Gewährleistung
Innerhalb der Behandlung werden den Bedürfnissen des jeweiligen Hautbildes entsprechende Produkte eingesetzt. Eine Garantie bezüglich Verträglichkeit und Erfolg kann jedoch nicht gegeben werden. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Fragen im Vorgespräch seitens des Kunden nicht ausreichend oder nicht wahrheitsgemäß beantwortet wurden.
Der Kunde hat uns offensichtliche Behandlungsmängel binnen sieben Kalendertagen, nachdem er den Mangel erkennen konnte, anzuzeigen. Anderenfalls sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen. Mängelanzeigen des Kunden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Im Übrigen richten sich die Gewährleistungsansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 9 Haftung
Schadensersatzansprüche des Kunden verfallen mit Ablauf von drei Monaten nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Behandlung, sofern die Ansprüche nicht innerhalb dieser Frist geltend gemacht werden. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist.
Alle Schadensersatzansprüche verjähren in einem Jahr nach ihrer Entstehung. Dies gilt nicht für Ansprüche aus unerlaubter Handlung.
Unsere Haftung sowie die unserer Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt, ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertraut und vertrauen darf. Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
Bei Ansprüchen aus dem Produkthaftungsgesetz sowie bei sonstiger gesetzlicher Garantiehaftung oder Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit finden die vorstehenden Haftungsbeschränkungen keine Anwendung.

§ 10 Persönliche Daten und Privatsphäre
Der Kunde versichert alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an das Studio mitzuteilen. Diese Daten werden auf der Kundenkarteikarte in schriftlicher oder elektronischer Form gespeichert. Das Babor Institut Kosmetik Mannheim verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklauseln (DSGVO) einzusetzen und die Daten nicht an Dritte weiterzugeben ohne schriftliche Einwilligung des Kunden.
§ 11 Vertraulichkeit

Das Babor Institut Kosmetik Mannheim ist verpflichtet alle Informationen, die während der Behandlung oder dem Service besprochen wurden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln. Informationen werden als vertraulich eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruck bringt, bzw. wenn dies aus dem Inhalt der Informationen zu folgern ist. Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und das Babor Institut Kosmetik Mannheim von der Vertraulichkeitsklausel gesetzlich entbunden wurde.

§ 12 Änderungsvorbehalt
Sollten einzelne Klauseln unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der anderen Klauseln nicht. Anstelle einer eventuell unwirksamen Klausel soll eine stellvertretend gelten, die dem Sinn der ursprünglichen Formulierung am nächsten kommt.
Bei Erscheinen neuer AGB bzw. neuer Angebots- und Preislisten verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit.
§ 12 Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Mannheim. Alle Rechte vorbehalten.

BABOR Institut Kosmetik Mannheim
Inhaber Radjeka Wachenheim
P6 – 24
69163 Mannheim

Stand Februar 2019

Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Online-Gutscheine (AGB)

§1 Geltungsbereich

Für die im Rahmen unserer Website unter https://kosmetik-mannheim.de angebotenen Gutscheine gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB") von BABOR INSTITUT KOSMETIK MANNHEIM (nachfolgend: „Institut") in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Die AGB können von Ihnen abgespeichert und/oder ausgedruckt werden und sind über unsere Website abrufbar.

§2 Vertragsabschluss und Bestellablauf, Vertragssprache und Vertragspartner
Alle Angebote auf unserer Website sind freibleibend. Ein Vertrag über den Erwerb eines Gutscheins zwischen Ihnen und dem Institut kommt durch Ihre Bestellung über unsere Website und deren Annahme durch das Institut zustande. Unmittelbar nach Abgabe Ihrer Bestellung erhalten Sie eine automatische E-Mail, in der Ihre Bestellung zusammengefasst wird. Diese E-Mail ist rein informatorisch und stellt noch keine Annahme Ihrer Bestellung durch das Institut dar. Die Annahme Ihrer Bestellung erfolgt in der Regel durch den Versand des Gutscheins innerhalb von zwei Werktagen nach Eingang Ihrer Zahlung beim Institut, soweit auf der Website keine abweichende Angabe gemacht wird.

Das Institut verkauft Gutscheine nur in haushaltsüblichen Mengen. Dies beinhaltet einerseits die Anzahl der Gutscheine einer Bestellung, anderseits auch die Anzahl der Gutscheine mehrerer Bestellungen, die eine haushaltsübliche Menge überschreiten.

Auf unserer Website finden Sie eine Übersicht über die von uns angebotenen Gutscheine, die sich entweder auf eine bestimmten Wert in Euro oder eine bestimmte Behandlung beziehen. Weitere Angaben zum Gegenstand und zu den Bedingungen für die Gutscheine finden Sie ebenfalls auf unserer Website. Wenn Sie den gewünschten Gutschein gefunden haben, können Sie diesen in dem auf unserer Website verfügbaren Bestellablauf auswählen. Danach können Sie Ihre Daten eingeben. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Die Daten werden verschlüsselt übertragen. Nach Eingabe der Daten gelangen Sie zur Bestellseite, auf der Sie Ihre Eingaben nochmals überprüfen können. Änderungen können Sie durch Anklicken des „Zurück-Buttons" vornehmen. Durch Anklicken des Buttons "zahlungspflichtig bestellen" schließen Sie den Bestellvorgang ab. Der Vorgang lässt sich vor Klicken des Buttons "zahlungspflichtig bestellen" jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen.

Sie haben die Möglichkeit, sich zu registrieren und ein Benutzerkonto anzulegen. In diesem Fall wird der Vertragstext von uns gespeichert und ist von Ihnen in Ihrem Benutzerkonto abrufbar. Entscheiden Sie sich gegen eine Registrierung, wird der Vertragstext nicht gespeichert.
Die Vertragssprache ist Deutsch.
Der Vertrag zwischen Ihnen und dem Institut kommt zustande mit:

BABOR INSTITUT KOSMETIK MANNHEIM
Plankenhofpassage
68161
Mannheim

Telefon: 0621 / 1567214
Web: https://kosmetik-mannheim.de
Mail: info@kosmetik-mannheim.de

§3 Lieferung, Versandkosten
Die Lieferung erfolgt an die von Ihnen angegebene Lieferadresse. Lieferungen sind nur an Adressen innerhalb Deutschlands möglich.

Das Institut erhebt eine Versandkostenpauschale pro Bestellung. Die aktuellen Konditionen entnehmen Sie bitte unserer Website. Bei Zahlung per Nachnahme fällt eine zusätzliche Gebühr an, die der Zusteller vor Ort bei Ihnen erhebt. Die Höhe dieser Gebühr finden Sie ebenfalls auf unserer Website. Die Rechnungsstellung erfolgt ausschließlich an Rechnungsadressen innerhalb Deutschlands.

§4 Widerrufsrecht, Ausschluss des Widerrufsrechts, Vereinbarung über Rücksendekosten
Verbraucher i.S.d. § 13 BGB haben das folgende Widerrufsrecht:

Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (BABOR INSTITUT KOSMETIK MANNHEIM, Plankenhofpassage, 68161 Mannheim, Telefon: 0621 / 1567214, Mail: info@kosmetik-mannheim.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
- zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;
- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
BABOR INSTITUT KOSMETIK MANNHEIM
Plankenhofpassage
68161
Mannheim

Mail: info@kosmetik-mannheim.de

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden

Dienstleistungen_________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

________________________________
Name des/der Verbraucher(s)

__________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

___________________
Datum

---------------------------------------
(*) Unzutreffendes streichen.

Quelle: www.ra-plutte.de/widerrufsbelehrung-generator/

§5 Preise
Die auf unserer Website im Internet genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

§6 Zahlung
Sie können den Kaufpreis per Vorkasse oder Paypal zahlen

§7 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Instituts.

§8 Mängelhaftung, Schadensersatz, Rückgabe, Haftung
Ist die gelieferte Ware mangelhaft, haftet das Institut im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts Abweichendes geregelt ist.

Leistet das Institut Nacherfüllung und ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, sind Sie dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an das Institut auf dessen Kosten zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen. Das Institut behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten Voraussetzungen Schadensersatz geltend zu machen.

Das Institut haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Ferner haftet das Institut für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet das Institut jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Das Institut haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung des Instituts ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

§9 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten
Bei der Nutzung unserer Website und zur Abwicklung von Bestellungen erheben wir bestimmte - auch personenbezogene - Daten. Einzelheiten hierzu finden Sie unserer Datenschutzinformation.

§10 Anwendbares Recht
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).